November 12, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

Gesunde Ernährung für Rheumatiker.

February 4, 2018

Gesunde Ernährung. Generell gilt für Rheumatiker in puncto Ernährung das Gleiche wie für jeden anderen Menschen auch: Alles ist möglich – nur Abwechslung muss sein.

 

2 % Fette, Öle

7 % Fisch, Fleisch, Eier, Wurst

17 % Obst

18 % Milch, Milchprodukte

26 % Gemüse, Salate

30 % Kartoffeln, Getreide,

 

Fit durch Energielieferanten

Besonders für Erkrankte ist es wichtig, durch die Nahrungsaufnahme genug Energie zu tanken. Gut gestärkt lässt es sich der Krankheit am besten den Kampf ansagen. Unser Hauptenergielieferant sind Kohlenhydrate. Wie bei vielen anderen Nährstoffen auch gibt es von ihnen nützliche und weniger empfohlene Varianten. „Gute“ Kohlenhydrate stecken z. B. in Vollkornprodukten, ungeschältem Reis, Hülsenfrüchten, Kartoffeln, Gemüse und Obst. Weißbrot, Haushaltszucker, Süßigkeiten oder geschälter Reis enthalten hingegen „leere“ Kohlenhydrate. Das bedeutet nicht, dass diese Nahrungsmittel komplett vom Speiseplan gestrichen werden sollten – im angemessenen Umfang ist alles in Ordnung. Weiterhin liefern Eiweiße dem Körper Energie. So viel, dass sie täglich am besten 15 % unserer Energiezufuhr ausmachen sollten. Empfohlen wird eine Mischung aus pfl anzlichen (z. B. Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Getreide) und tierischen (mageres Fleisch, Fisch) Eiweißstoffen.

Der dritte Energielieferant ist das Fett. Dieses sollte laut aktuellen Empfehlungen rund ein Viertel unserer Energie spenden. Besonders gesund sind Raps-, Walnuss-, Lein- sowie kalt gepresstes Olivenöl. Damit die Fettzufuhr möglichst nicht überschritten wird, sollte ein besonderes Augenmerk auf die versteckten Fette (z. B. in Fertigprodukten) gelegt werden. Wer selbst kocht, hat das Ruder in der Hand und kann stattdessen zum Abschluss einer gelungenen Mahlzeit bewusst noch ein Stückchen Torte genießen.

 

Gut gestärkt durch Vitamine und Spurenelemente

Die Zufuhr von Vitaminen und Spurenelementen läuft bei einer gesunden Ernährung eigentlich von ganz alleine. „Gute“ Kohlenhydrate (siehe Seite 7), viel frisches Obst und Gemüse sowie fettarme Milchprodukte versorgen den Körper mit allem, was er braucht. Einen besseren Weg, sich mit Vitaminen und Spurenelementen einzudecken, gibt es nicht – auch wenn viele Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln das anpreisen. Mittlerweile beweisen einige Studien sogar, dass eine erhöhte künstliche Zufuhr dieser Stoffe auch Schaden anrichten kann.

 

Getränke: Wasser muss sein.

Um zu funktionieren, benötigt der Körper ausreichend Flüssigkeit. Ein erwachsener Mensch sollte täglich mindestens 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit trinken. Dabei kommt es auch auf die richtige Auswahl der Getränke an. Bevorzugt sollten kalorienarme bzw. -freie Getränke wie Wasser, Mineralwasser, verdünnte Säfte und ungesüßte Tees verzehrt werden.

 

 

Entzündungshemmende Nahrungsmittel

Studien haben ergeben, dass manche Lebensmittelinhaltstoffe Entzündungen entgegenwirken können. Die entscheidende Rolle spielt dabei die Wahl der Fette, die wir zu uns nehmen. Denn diese dienen nicht nur als Energielieferant, sondern auch als Bausteine unserer Zellen und zum Aufbau unserer Hormone und Gewebshormone.

 

Wirkung auf Entzündungen:

Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren

Wird dem Körper Omega-6-Fettsäure zugeführt, wandelt der Körper diese über Umwege in Arachidonsäure um. Eine sehr hohe Aufnahme kann dazu führen, dass entzündungsfördernde Substanzen wie Prostaglandine und bestimmte Zellbotenstoffe gebildet werden. Dadurch werden bestehende Entzündungen, z. B. im Gelenk, nicht nur aufrechterhalten, sondern zudem gefördert. Wird hingegen Omega-3-Fettsäure abgebaut, entstehen dabei eher entzündungshemmende Botenstoffe. Teilnehmer an wissenschaftlichen Studien bemerkten nach ihrer Ernährungsumstellung auf mehr Omega-3- und weniger Omega6-Fettsäuren beispielsweise weniger steife Gelenke am Morgen, weniger geschwollene Gelenke und insgesamt etwas gelinderte Schmerzen

 

Bei offenen Fragen stehe ich Ihnen gerne mit meinem Fachwissen zur Verfügung.

 

Carsten Fürch
Ernährungsberater

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2023 by PERSONAL TRAINER. Erstellt mit Wix.com